ūĚźćeuūĚíčahrskonzert

Robert-Stolz-Salonorchester

8. Jänner 2023 | 11:00 und 17:00

Neujahrskonzert 2023
Robert Stolz Salonorchester
Anita Vozsech, Sopran
Leitung: Ernst Wedam
... und ein √úberraschungsgast

Programm

Werke unter anderem von
WOLFGANG AMADEUS MOZART
CARL MICHAEL ZIEHRER
FRANZ LEHAR
EMMERICH KALMAN
JOHANN STRAUSS VATER
JOHANN STRAUSS SOHN
ROBERT STOLZ
PAUL M: MUSYL


2023 starten wir einen neuen Versuch mit dem herrlichen Walzer Herr(rrr)einspaziert von Carl Michael Zierer ‚Äď in dem Corona, oder besser gesagt Coronen einen wichtigen Platz einnehmen‚Ķ

‚Ķ aber haben Sie keine Angst, da ist etwas ganz anderes gemeint. N√§mlich: Ein Anhalten einer musikalischen Stelle, auch ‚ÄěFermate‚Äú (ital. ‚ÄěHaltestelle‚Äú) genannt. Fr√ľher wurde diese auch ‚ÄěCorona‚Äú genannt, da dieses daf√ľr vorgesehene Zeichen einer Krone √§hnelt. Und diese Corona, bzw. solche Coronen spielen in diesem Walzer von Ziehrer eine ganz besondere Rolle. Mehr sei nicht verraten.

Weiters stehen gro√üartige musikalische Perlen der Goldenen und der Silbernen Operetten√§ra auf dem Programm. Werke der Strau√üdynastie und deren Zeitgenossen, sowie sp√§terer Meister wie Franz Lehar, Emmerich Kalman, Robert Stolz u.¬†a. lassen wieder ein Feuerwerk zum Jahresbeginn erwarten. Nach so langer Zeit d√ľrfen diese besonderen Neujahrskonzerte auch wieder mit dem Walzer aller Walzer An der sch√∂nen, blauen Donau und dem Radetzkymarsch enden.

Ein St√ľck von Wolfgang Amadeus Mozart und ein heiteres Vokalwerk des Steirers Paul M. Musyl werden diese unterhaltsamen Neujahrskonzerte im wunderbaren Ambiente des Schlosses Gleinst√§tten bestens erg√§nzen.

Der Dirigent des Robert Stolz Orchesters Graz ‚Äď Wien wird vorrr(rrr)aussichtlich mit viel Witz und Humor durch das Programm f√ľhren, und unsere gro√üartige Haus- und Hofsopranistin Anita Vozsech wird Sie auch diesmal ganz sicher wieder verzaubern.

Wir freuen uns alle darauf, Sie wieder begr√ľ√üen zu d√ľrfen!
Herzlichst, Ihr Ernst Wedam


 


© SKG/Thomas Wozonig
© SKG/Thomas Wozonig

Das Robert Stolz Salonorchester

wurde 2001 von Ernst Wedam gegr√ľndet und darf aufgrund der Zusammenarbeit mit Hans Stolz, dem Gro√üneffen des Komponisten, ganz offiziell den Namen des gro√üen Grazer Operettenkomponisten tragen. Der programmatische Schwerpunkt dieses Orchesters liegt in der Unterhaltungsmusik des 19. und 20. Jahrhunderts (Johann Strau√ü Vater und dessen S√∂hne Johann, Joseph und Eduard, Jacques Offenbach, Julius Fucik, Karl Komzak, die Br√ľder Schrammel u.¬†a.). Als Erg√§nzung werden auch immer wieder Werke von Franz Schubert, Johannes Brahms, Antonin Dvorak und anderen Komponisten dieses Genres aufgenommen. J√ľngere Komponisten wie Oscar Straus, Franz Lehar, Carl Michael Ziehrer, Abe Holzmann, Robert Stolz u.¬†a. finden ebenfalls breiten Raum in den Programmen des Salonorchesters, das sein Repertoire auch regelm√§√üig um Kompositionen aus dem englischsprachigen Raum erweitert.


Anita Vozsech
(Sopran)

Die Wahlgrazerin wurde in Budapest geboren und erhielt ihre musikalische und BuŐąhnen- Grundausbildung beimm ungarischen Staatsoperkinderchor. Ersten Gesangsunterricht erhielt sie am Konservatorium Budapest von Margit L√°szl√≥ und J√≥zsef Hormai. Von 1999‚Äď2006 besuchte sie die Gesangsklasse von Annamarie Zeller an der Universit√§t fuŐąr Musik und Darstellende Kunst Graz. Seit 2007 wurde sie gesanglich von Marga Schiml gecoached. Sie erhielt mehrere Stipendien (u. a. Yehudi Menuhin Stipendium) und gewann Preise bei internationalen Gesangswettbewerben (Johannes Brahms Gesangswettbewerb, Adam Jen√∂ Gesangswettbewerb, Internationaler Robert Stolz Gesangswettbewerb, Internationaler Gesangswettbewerb Festspielstadt Passau). Schon w√§hrend ihres Studiums hat Anita Vozsech bedeutende Rollen (z. B. Susanna in Figaros Hochzeit, Serpina in La serva padrona, Mademoiselle Silberklang in Der Schauspieldirektor, Valencienne in Die lustige Witwe...) im In- und Ausland gesungen. Seit 2003 ist sie Mitglied des Grazer Robert Stolz Ensembles (2004: CD Produktion ‚ÄěMelodienfeuerwerk‚Äú ‚Äď Robert Stolz). Anita Vozsech entfaltet zudem eine rege internationale Konzertt√§tigkeit sowohl im Bereich Kirchenmusik (Oratorien, Messen, Kantaten), im klassischen Liedgesang als auch im Chanson-Bereich.

© Anita Vozsech


© Ernst Wedam

Ernst Wedam
(Dirigent und Moderation)

Internationale Dirigiert√§tigkeit f√ľhren den geb√ľrtigen Feldbacher in den Sparten Orchester, Oper und Oratorium regelm√§√üig durch ganz Europa. Darunter ragen etwa die gro√üen Zyklen mit s√§mtlichen Sinfonien von Ludwig van Beethoven im Wiener Musikverein und dem Wiener Konzerthaus heraus. Sein gro√ües Repertoire reicht von Barock √ľber die Wiener Klassik bis zur Musik des 19. und 20.¬†Jahrhunderts. Zurzeit ist er k√ľnstlerischer Leiter von der Bachgemeinde Wien, des BAchCHor Wien, des Originalklangk√∂rpes Wiener Bachsolisten, des Robert Stolz Orchesters Graz ‚Äď Wien und des vor zwei Jahren in Graz gegr√ľndeten und ebenfalls auf historischem Instrumentarium musizierenden Vokal‚ÄďInstrumentalensembles novantik austria.


Mozart, Kor⩎gold & Brahms

Next Project

See More